Mamma Mia! Here We Go Again
Kritik. Wer von „Mamma Mia! Here We Go Again“ eine große Wiederbegegnung mit Meryl Streep erhofft, wird enttäuscht. Ihre Figur Donna wurde von den Drehbuch-Autoren für tot erklärt, weshalb Streep nur zwei kurze Auftritte in Traumszenen hat. Das ist nicht die einzige Enttäuschung an der Fortsetzung des Abba-Musicals: Viel von der Leichtigkeit des Originals ging verloren.
Michael Douglas
Interview. Hollywood-Legende Michael Douglas spielt im Superhelden-Abenteuer „Ant-Man And The Wasp“ (Kinostart: 26. 7.) zum zweiten Mal den Insektenforscher Hank Pym. Im FilmClicks-Gespräch mit Astrid Hofer erzählt Douglas über seinen späten Einstieg in die Welt der Marvel-Comic-Blockbuster und über seine Karriere.
Hotel Transsilvanien 3
Kritik. In „Hotel Transsylvanien 3“ (seit 16. Juli im Kino) macht der Drakula-Clan selbst einmal Urlaub. Doch die gebuchte Kreuzfahrt vom Bermuda-Dreieck nach Atlantis ist reich an Aufregungen: FilmClicks-Kritiker Peter Beddies freut sich über feine Familienunterhaltung mit leichtem Gruselfaktor!
007 Elements
Dreieinhalb Jahre nach dem Dreh des Superhits „Spectre“ (Bild: Daniel Craig) ist James Bond an den Drehort Sölden zurückgekehrt. In 3.048 Metern Seehöhe wurde die offizielle Bond-Schau „007 Elements“ eröffnet. FilmClicks berichtet, was höhenfeste 007-Fans dort oben erwartet!
Die Farbe des Horizonts
Kritik. Shailene Woodley und Sam Claflin stechen im maritimen Drama „Die Farbe des Horizonts“ als verliebtes Paar mit einer Yacht in See, die sie von Tahiti nach Kalifornien schippern sollen. Doch dann beendet ein gigantischer Sturm ihr Idyll: Ein Hurrikan bedeutet akute Seenot und Lebensgefahr.
Melissa McCarthy
Kritik. Melissa McCarthy, diese Rabiatperle des Hollywood-Humors, agiert in der Mutter-Tochter-Komödie „How To Party With Mom“ so spießig und nett wie nie zuvor. Leider ist nett das Gegenteil von interessant.
Preisgekrönter Western aus Australien: „Sweet Country“
Zwei Welten prallen aufeinander
Kritik. „Sweet Country“ ist ein eindrucksvolles, archaisches Drama aus Australien mit Sam Neill (li.), das im Western-Stil vom Zusammenprall der Welt der Aborigines mit jener der weißen Zuwanderer handelt. Regisseur Warwick Thornton gewann in Venedig den Spezialpreis der Jury. Mehr...
Prequel über die Anfänge der Horrorserie: „The First Purge“
Wie alles begann: Horror und Politik
Kritik. Der Ursprung des Grauens: In „The First Purge“ , dem neuen Horrorfilm der „Purge“-Serie, erfährt man, wie die Idee entstand, jedes Jahr eine Nacht lang das Strafgesetz außer Kraft zu setzen - mit mörderischen Folgen. Der Film verbindet starke Horrorszenen mit politischen Anspielungen auf die USA von heute. Mehr...
Action: „Skyscraper“
Dwayne Johnson: Feueralarm
Abenteuer. Dwayne Johnson spielt in „Skyscraper“ den Sicherheits-Chef eines 240-Stock-Hochhauses, in dem Brandstifter ein Großfeuer ausgelöst haben. Mehr...
Stark: „Die Frau, die vorausgeht“
Mit Jessica Chastain im Westen
Kritik. Jessica Chastain beeindruckt im Western-Dokudrama „Die Frau, die vorausgeht“ als Künstlerin, die den Lakota-Chief Sitting Bull porträtiert. Mehr...
Bewegendes Antikriegs-Drama aus Israel: „Foxtrot“
Trauer, Tanz und der Wahnsinn des Krieges
Kritik. Ein Armee-Wachposten mitten im Nirgendwo ist der zentrale Schauplatz des israelischen Antikriegsdramas „Foxtrot“, das Regisseur Samuel Maoz bei Filmfest Venedig den Großen Preis der Jury einbrachte. Die Geschichte um Trauer und Schuld hat die Wucht einer griechischen Tragödie. Mehr...
News & Aktuelles
Todesfall
Claude Lanzmann tot
Der französische Dokumentar-Regisseur Claude Lanzmann, dessen neunstündiges Werk „Shoah“ über den Holocaust in die Filmgeschichte einging, ist im Alter von 92 Jahren in Paris gestorben. Mehr...
Berlinale
Chatrian neuer Direktor
Der italienische Kulturmanager Carlo Chatrian, seit 2012 Leiter des Filmfestivals Locarno, übernimmt 2020 nach dem Abgang von Langzeit-Direktor Dieter Kosslick die Leitung der Berlinale. Mehr...