Guardians of the Galaxy Vol. 2
Kritik. „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ : Chris Pratt, Zoe Saldana und die anderen sind wieder im Weltall unterwegs, um Gutes zu tun und den eigenen Wohlstand zu mehren. Der Film ist ein abgefahrenes Vergnügen und bietet Eindrücke, wie man sie noch nie in Marvel-Filmen sah. Mit Ticket-Gewinnspiel!
The Founder
Kritik. Michael Keaton brilliert im famosen Fast-Food-Thriller „The Founder“ in der Rolle des visionären und zwielichtigen Geschäftsmanns Ray Kroc. Er spielt den Manager, der aus der Burger-Braterei der Brüder Dick und Mac McDonald den globalen Konzern von heute machte - und der die Brüder mit einem üblen Trick aus der Firma kickte.
Fast & Furious 8
Dwayne Johnson (Bild) muss in „Fast & Furious 8“ in die Rolle des Chef-Helden schlüpfen, denn sein Kumpel Vin Diesel alias Dom Toretto übersiedelt rätselhafterweise erst mal ins Lager der Terroristin Cipher (Charlize Theron). Wer wahnwitzige Auto-Stunts liebt, kommt in dem Film voll auf seine Rechnung. Die Qualität der Story hingegen ist sehr bescheiden.
Gold
Kritik. „Darling, wir haben einen Goldschatz gefunden!“ Bryce Dallas Howard und Matthew McConaughey strahlen in „Gold“ um die Wette. Der Film über Schatzsucher von heute ist eine Mischung aus Abenteuer, Thriller, Finanzdrama und Love Story. Doch ganz besonders geht es um die menschliche Gier.
MindGamers
Österreichs Filmstar Ursula Strauss spielt im Science-Fiction-Drama „MindGamers“ in einem coolen Outfit - und zum ersten Mal in englischer Sprache. Ein Interview über den Film, die Sprache und über die Frage, wie sie reagieren würde, sollte Hollywood einmal anklopfen (Bild: Terra Mater / Fabian Skala).
Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf
Kritik. „Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf“ : Die blauen Wichtel kehren wieder ins Kino zurück. Einmal mehr werden sie vom Zauberer Gargamel verfolgt, doch anders als in ihren letzten Kino-Abenteuern kommen sie ohne menschliche Mitspieler aus. Das ist gut für den Film, der feine Familien-Unterhaltung bietet.
Kinoprogramm
Alle Kinos in Österreich
Alle Filme, alle Kinos: Hier finden Sie das täglich aktualisierte Kinoprogramm für ganz Österreich. Wenn Sie uns Ihren Standort mitteilen, zeigen wir Ihnen automatisch die Kinos in Ihrer Nähe!
An einem bestimmten Tag suchen.
Linz: Festival Crossing Europe
160 Filme aus Europa
Christine Dollhofer, die Leiterin von Crossing Europe, präsentiert bei der 14. Ausgabe des Festivals (25. - 30. April) 160 Filme aus Europa: Das Programm. Mehr...
Arthaus: „Die Taschendiebin“
Erotik-Drama aus Korea
Kritik. Der koreanische Regisseur Park Chan-Wook verbindet in seinem Drama „Die Taschendiebin“ Elemente von Arthaus und Softporno. Mehr...
Drei Top-Stars in einer Thriller-Komödie: „Abgang mit Stil“
Erst betrügt die Bank, dann wird die Bank beraubt
Kritik. „Abgang mit Stil“ ist eine glänzend besetzte Krimi-Komödie, die ihr ernstes Grundthema schon bald aus den Augen verliert. Alan Arkin, Morgan Freeman und Michael Caine (v. li.) spielen drei Rentner, die durch einen Bank-Trick ihrer Pension beraubt werden und die deshalb die Bank ausrauben wollen. Mehr...
Ein Oscar-Kandidat, der ins Abseits rutschte: „Birth Of A Nation“
Starkes US-Drama aus der Zeit der Sklaverei
Kritik. Nate Parker (Bild Mitte) schuf mit „The Birth Of A Nation“ ein packendes Drama aus der Zeit der Sklaverei in den USA. Der Film, zunächst als Oscar-Favorit gehandelt, wurde in den USA zum Flop, nachdem Nate Parker wegen eines lange zurückliegenden Vergewaltigungs-Vorwurfs in die Bredouille geriet. Mehr...
Kritik: „Nichts zu verschenken“
Dany Boon als Geizhals
Frankreichs Star-Comedian Dany Boon spielt in der enttäuschenden Komödie „Nichts zu verschenken“ einen bösartigen und psychopathischen Geizhals. Mehr...
Christoph Maria Herbst
Als Schurke im Synchronstudio
Interview. „Stromberg“-Star Christoph Maria Herbst erzählt über den bösen Zauberer Gargamel, den er im neuen „Schlümpfe“-Film spricht. Mehr...
Sehenswerte Biografie: „Der junge Karl Marx“
Ein Polit-Drama als unterhaltsames Buddy Movie
Kritik. Die Filmbiografie „Der junge Karl Marx“ wirft einen interessierten und interessanten Blick auf die frühen Jahre von Karl Marx (August Diehl, re.), als er seinen Freund und Mitstreiter Friedrich Engels (Stefan Konarske) kennenlernte. Vicky Krieps glänzt in der Rolle der Marx-Gemahlin Jenny. Mehr...
News & Aktuelles
„Avatar“-Sequels
Termine für Kinostart
Das CentFox-Studio gab die Starttermine für die vier „Avatar“-Sequels bekannt, an denen Regisseur James Cameron arbeitet. Die Filme werden jeweils im Dezember der Jahre 2020, 2021. 2024 und 2025 anlaufen. Mehr...
Clint Eastwoood
Film über Terror
Clint Eastwood kündigt als nächste Regie den Film „The 15:17 To Paris“ an. Es geht um den Fall vom August 2015, als drei Freunde aus den USA in einem Zug von Brüssel nach Paris einen Terroristen überwältigten. Mehr...
„Guardians Of The Galaxy Vol. 2“: Die Weltraum-Saga geht weiter
Gewinnspiel: Tickets & andere Goodies