The Irishman
Kritik. Al Pacino (Bild) spielt in Martin Scorseses großem Thriller „The Irishman“ den umstrittenen US-Gewerkschafter Jimmy Hoffa, der enge Beziehungen zur Mafia pflegte. Der 160 Millionen Dollar teure Film, in dem auch Robert De Niro und Joe Pesci Glanzrollen spielen, ist eine Netflix-Produktion, die jetzt zwei Wochen lang im Kino gezeigt wird.
Le Mans 66
Kritik. „Le Mans 66 - Gegen jede Chance“ ist ein brillantes Rennfahrer-Drama, das nicht nur Autonarren begeistert. Matt Damon und Christian Bale (Bild) spielen den Konstrukteur Carroll Shelby und den Fahrer Ken Miles, die in den 1960er Jahren mit ihren Ford-Boliden darangingen, die Vorherrschaft von Ferrari zu brechen.
Midway
Kritik. Jung-Star Nick Jonas (Bild) sitzt als Schütze in einem Kampfflugzeug der USA: Regie-As Roland Emmerich schildert im Blockbuster „Midway“ mit viel Action und Abenteuer die große Seeschlacht zwischen Japan und den USA, die 1942 den Verlauf des Zweiten Weltkriegs zugunsten der Alliierten verändern sollte.
Das perfekte Geheimnis
Das „Fack ju Göhte“-Team ist mit seiner neuen Komödie am Start: In „Das perfekte Geheimnis“ ist Elyas M'Barek (Bild) mit Jella Haase, Karoline Herfurth und vier anderen Stars bei einem sehr speziellen Dinner zu sehen. Denn alle Handy-Nachrichten der Gäste werden öffentlich gemacht. Was bald zu Verwicklungen führt. Kritik plus Interview mit M'Barek & Herfurth!
Zombieland 2
Kritik. „Zombieland: Doppelt hält besser“ ist eine Trash-Komödie, die sich sehr anstrengt, lustig zu sein, dabei aber eher angestrengt als lustig wirkt. Da hilft auch das Spiel von Topstar Emma Stone nicht viel, die außer Pointen auch das Schießeisen knallen lässt. Schließlich lauern im Film überall Zombies, die ihr an den Kragen wollen.
Star Wars 9
Die Jedi-Kämpferin Rey (Daisy Ridley, Bild) greift wieder zum Lichtschwert: Sie hat eine tragende Rolle in „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ – dem neuen und neunten Film der Saga, mit dem die Sternenkrieger-Story endet. Der Film läuft am 18. Dezember im Kino an. FilmClicks präsentiert den finalen Trailer.
Weihnachtliche Romanze mit viel Musik: „Last Christmas“
Der Soundtrack stammt von George Michael
Kritik. „Game Of Thrones“-Star Emilia Clarke (Bild) spielt die Hauptrolle in der Romanze „Last Christmas“, die vom Superhit von George Michael inspiriert wurde. Große Namen auch hinter der Kamera: Das Drehbuch stammt von Emma Thompson, die auch als Film-Mutter von Emilia Clarke mitwirkt, die Regie von Paul Feig („Brautalarm)“. Mehr...
Neuer Dokumentarfilm von Erwin Wagenhofer: „But Beautiful“
Die schönen Seiten des Lebens
Kritik. Erwin Wagenhofer, mit Kino-Hits wie „We Feed The World“ einer der erfolgreichsten Dokumentarfilmer Österreichs, wendet sich in seinem neuen Werk „But Beautiful“ den schönen Seiten des Lebens zu. Er porträtiert Menschen (so wie im Bild in Indien), die mit alternativen Lebensentwürfen ihr Glück gefunden haben. Mehr...
Der Regie-Star im Interview
Roland Emmerich über „Midway“
Interview. Star-Regisseur Roland Emmerich im Gespräch mit Matthias Greuling über seinen Kriegsfilm „Midway“ und das Hollywood-Kino. Mehr...
Familiendrama: „Lara“
Traumrolle für Corinna Harfouch
Kritik. Die große Schauspielerin Corinna Harfouch (Bild) gestaltet im Drama „Lara“ von Jan-Ole Gerster ein faszinierendes Frauen-Porträt. Mehr...
Von der Viennale ins Kino: Jessica Hausners „Little Joe“
Science Fiction: Eine betörende Blume entwickelt ein Eigenleben
Kritik. Von der Viennale (Gala am 26. Oktober) direkt ins Kino (Start am 1. November): Jessica Hausner schuf mit „Little Joe“ ein kühles und kluges Science-Fiction-Drama über eine Wissenschaftlerin in einem Gentechnik-Labor (Emily Beecham, Bild), deren jüngste Kreation ein unheimliches Eigenleben entwickelt. Mehr...
Polizei-Komödie: „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“
Feine Farce für Freunde des schrillen Humors
Der legendäre Radikal-Komödiant Louis de Funès hätte wohl seine helle Freude an dieser Farce: Frankreichs Top-Star Adèle Haenel und Pio Marmai (Bild) spielen in der schrillen Polizei-Komödie „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“ zwei ungleiche Weggefährten, die von einer aberwitzigen Situation in die nächste geraten. Mehr...
Preis: „Ich war zuhause, aber“
Karges Familiendrama
Kritik. Maren Eggert (Bild) spielt die Hauptrolle in Angela Schanelecs Drama „Ich war zuhause, aber“, das bei der Berlinale den Regie-Preis gewann. Mehr...
News & Aktuelles
Oscar 2020
„Joy“ disqualifiziert
Österreichs Starter im Oscar-Rennen für den besten internationalen Film,  „Joy“ von Sudabeh Mortezai, wurde disqualifiziert, da der Film überwiegend auf Englisch gedreht ist und so die Anforderungen nicht erfüllt. Mehr...
Todesfall
Gustav Deutsch tot
Der österreichische Architekt, Experimentalfilmer und Regisseur Gustav Deutsch („Shirley - Visions of Reality“) ist am 2. November im Alter von 67 Jahren in Wien verstorben. Mehr...
Die Fortsetzung des märchenhaften Superhits startet im Kino
Gewinnen Sie Goodies zu „Die Eiskönigin II“!