Aus dem Nichts
Kritik. Hollywood-Star Diane Kruger spielt im Terror-Drama „Aus dem Nichts“ erstmals auf Deutsch. In Cannes wurde sie für das packende Porträt einer Frau, die bei einem Attentat Mann und Sohn verliert, mit der Silbernen Palme ausgezeichnet. Der Film von Fatih Akin gilt als potenzieller Oscar-Favorit.
Paddington 2
Die abenteuerliche Familienkomödie „Paddington 2“ schließt nahtlos an die hohe Qualität des Vorgängers an. Paddington, der knuffigste Bär der Welt, gerät diesmal unschuldig in einen Kriminalfall, der ihn sogar kurzfristig hinter Gitter bringt.
Justice League
Kritik. Die Außerirdischen greifen an! Im Action-Blockbuster „Justice League“ müssen Batman, Wonder Woman und andere Superhelden die Attacke des grimmigen Steppenwolf abwehren. Neu im Team um Ben Affleck und Gal Gadot ist dabei Ezra Miller (Bild) als elektrisierender Held The Flash.
Mord im Orient-Express
Kritik. „Mord im Orient Express“: Kenneth Branagh setzt als Regisseur und Hauptdarsteller auf große Schauwerte und berühmte Stars wie Michelle Pfeiffer. Das klappt streckenweise ganz gut. Trotzdem bleibt der betuliche Plot des Krimi-Klassikers von Agatha Christie nicht frei von Langeweile.
Licht
Kritik. Regisseurin Barbara Albert hat mit „Licht“ ihren bisher besten Film vorgelegt. Sie erzählt vom authentischen Fall der blinden Wiener Pianistin Maria Theresia Paradis (Maria Dragus, Bild), die um 1775 eine Publikumsattraktion war, jedoch ihre Kreativität verlor, als sie ihr Augenlicht zurückgewann.
Suburbicon
Kritik. „Suburbicon“: Wir haben Julianne Moore noch nie so blond auf der Leinwand gesehen. Und auch noch nie so böse. In der neuen Groteske von George Clooney spielt die Hollywood-Diva an der Seite von Matt Damon eine nur scheinbar harmlose Hausfrau, die Übles im Schilde führt.
Pointierte Romanze der ungewöhnlichen Art: „The Big Sick“
Der Überraschungs-Hit des Kino-Herbstes
Kritik. Die romantische Komödie „The Big Sick“ erzählt die wahre Geschichte des aus Pakistan stammenden Comedians Kumail (Kumail Nanjiani), der sich in eine junge Frau namens Emily (Zoe Kazan) verliebt, die erst einmal von einer schweren Krankheit genesen muss. Der starke Film ist ein Überraschungs-Hit dieses Herbstes. Mehr...
Interview: Viennale-Geschäftsführerin Eva Rotter
Ideen und Wünsche zur Zukunft der Viennale
Eva Rotter, die Geschäftsführerin der Viennale, spricht im FilmClicks-Interview über den Schock der Todesnachricht von Hans Hurch, über den Husarenritt, das Festival 2017 zu organisieren – und über ihre Wünsche an die künftige Direktion: „Eine internationale Lösung wäre fantastisch.“ Mehr...
Goldene Palme: „The Square“
Kunstbetriebs-Satire
Kritik. Claes Bang (Bild) spielt in der Kunstbetriebs-Satire „The Square“, dem Siegerfilm von Cannes, einen Kurator, der komplett die Orientierung verliert. Mehr...
Grusel: „Happy Deathday“
Jeden Abend kommt der Tod
Kritik. Jessica Rothe hat's in der Horror-Kömödie „Happy Deathday“ nicht leicht: Jeden Abend wird sie umgebracht - und jeden Morgen wacht sie wieder auf. Mehr...
Dreh-Reportage: „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“
André Heller und wie er als Kind die Welt sah
In Wien wird derzeit eine Erzählung von André Heller verfilmt: Regisseur Rupert Henning dreht „Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein“ mit Stars wie Karl Markovics und André Wilms. FilmClicks sammelte am Set Stimmen zur Produktion, die, so Produzent Danny Krausz, internationale Beachtung finden könnte. Mehr...
Eine Enttäuschung: Die Komödie „Bad Moms 2“
Die schrillen Mütter feiern schmalzige Weihnachten
Kritik. „Bad Moms 2“: Die Fortsetzung der schrillen Komödie „Bad Moms“ mit Kathryn Hahn, Mila Kunis und Kristen Bell (v. l.) entpuppt sich als schmalzige Weihnachts-Schnulze, in der die Protagonistinnen nicht nur von einer muffigen Story, sondern auch von ihren schreckschraubenhaften eigenen Müttern heimgesucht werden. Mehr...
Berührend: „Maudie“
Drama mit Sally Hawkins
Kritik. Das Arthaus-Drama „Maudie“ erzählt eine berührende kleine Geschichte mit zwei großen Schauspielern: Sally Hawkins (Bild) und Ethan Hawke. Mehr...
News & Aktuelles
Frontale 2017
Publikum: Plus 250 %
Die 7. Frontale, das Filmfestival in Wiener Neustadt, das am 19. November nach fünftägiger Dauer endete, zog am neuen Schauplatz im Stadttheater 3.500 Besucher an - um 250 Prozent mehr als 2016. Mehr...
Kevin Spacey
Aus Film entfernt
Ridley Scott entfernte alle Szenen mit Kevin Spacey aus seinem Film „Alles Geld der Welt“. Die Szenen, in denen Spacey den Magnaten Jean Paul Getty spielt, werden mit Christopher Plummer nachgedreht. Mehr...
Beyoncé
Film: „König der Löwen“
Popstar Beyoncé leiht in der kommenden Neuverfilmung von „König der Löwen“, die als Mischung aus Spiel- und Animationsfilm realisiert wird, der Löwin Nala ihre Stimme.  Regie: Jon Favreau. Kinostart: 2019 Mehr...
Tom Tykwer
Berlinale-Jurychef
Der deutsche Regisseur Tom Tykwer („Lola rennt“) übernimmt den Jury-Vorsitz bei der 68. Berlinale, die vom 15. bis 25. Februar 2018 stattfindet. Derzeit macht Tykwer mit der Sky-Serie  „Babylon Berlin“ Furore. Mehr...
Der neue Animations-Hit von Disney-Pixar läuft an
Gewinnen Sie Tickets und andere Goodies zu „Coco“!