Borg / McEnroe
Kritik. Shia LaBeouf ist John McEnroe, Sverrir Gudnason spielt Björn Borg: Das packende Drama „Borg / McEnroe“ schildert die Rivalität der Tennis-Superstars, die einander im Wimbledon-Finale 1980 erstmals als Gegner gegenüberstanden.
Franz Schwartz
Wie stark ist die Viennale 2017 von ihrem verstorbenen Direktor Hans Hurch geprägt? Was ist Hans Hurchs Lieblingsfilm? Wer sorgte dafür, dass die Roy-Black-Biografie „Du bist nicht allein“ ins Programm kam? Wann steht die neue Direktion fest? Franz Schwartz, der interimistische Leiter, gibt im Interview Antworten auf alle Fragen (Bild: Viennale/Pelekanos).
Star Wars - Die letzten Jedi
Daisy Ripley (Bild) spielt wieder eine wichtige Rolle in der Sternenkriegs-Episode „Star Wars – Die letzten Jedi“, die am 14. Dezember im Kino anläuft. Der nagelneue Trailer stellt aber eine Legende der Serie in den Mittelpunkt: Mark Hamill hat einen großen Auftritt als Luke Skywalker. FilmClicks präsentiert den Trailer!
Es
Kritik. Stephen Kings legendärer Horror-Roman „Es“ ist in einer packenden Neuverfilmung im Kino gelandet. Der Schwede Bill Skarsgard verleiht der Zentralfigur, dem mörderischen Clown Pennywise, eine faszinierend bedrohliche Aura.
Blade Runner 2049
Kritik. Ryan Gosling ist der neue Blade Runner. In Denis Villeneuves SciFi-Drama „Blade Runner 2049“ trifft Gosling auf seinen Rollen-Vorgänger Harrison Ford - und er macht eine Entdeckung, die die Gesellschaft sprengen könnte.
Happy End
Kritik. Isabelle Huppert spielt die Hauptrolle in „Happy End“, ihrem vierten Film mit Michael Haneke. Der Wiener Regisseur zeichnet das Porträt einer steinreichen Familie aus Frankreich, bei der hinter einer glanzvollen Fassade dunkle Geheimnisse verborgen liegen.
Viennale 2017: Die Höhepunkte des Programms
200 Filme und viele große Namen beim Wiener Filmfestival
Am 19. Oktober beginnt die Viennale 2017. Das Wiener Filmfestival zeigt bis zum 2. November zahlreiche Höhepunkte des aktuellen Filmschaffens und begrüßt etliche namhafte Gäste. Neben dem Stargast Christoph Waltz werden unter anderem Vanessa Redgrave, Mathieu Amalric und John Carroll Lynch erwartet. Mehr...
Handloegten, Tykwer & von Borries über „Babylon Berlin“
Die teuerste Serie, die je in Deutschland gedreht wurde
Interview. Mit dem Dreißiger-Jahre-Thriller „Babylon Berlin“ ist auf Sky die teuerste Serie angelaufen, die jemals im deutschen Sprachraum produziert wurde. Die Regisseure Henk Handloegten, Tom Tykwer und Achim von Borries (Bild, v. li.) berichten im FilmClicks-Interview über die Hintergründe und den Dreh. Mehr...
Action: „American Assassin“
Agent auf Terroristen-Jagd
Kritik. Ein neuer Action-Star im Kino: Dylan O'Brien (Bild) spielt in „American Assassin“ den Agenten Mitch Rapp, der emsig nach Terroristen jagt. Mehr...
Neu: „What Happened To Monday?“
Acht Rollen für Noomi Rapace
Kritik. Die coole Schwedin Noomi Rapace ist im eigenwilligen Science-Fiction-Drama „What Happened To Monday“ gleich in acht Rollen zu sehen. Mehr...
Interview: Regisseur Denis Villeneuve über „Blade Runner 2049“
„Mein Film soll eine Verneigung vor dem Original sein“
„Blade Runner 2049“: Der franko-kanadische Regisseur Denis Villeneuve spricht im FilmClicks-Interview über seine Annäherung an die Fortsetzung des Kultfilms, über seine anfänglichen Ängste und über den Schatten von „Blade Runner“-Regisseur Ridley Scott: „Mein Film soll eine Verneigung vor dem Original sein.“ Mehr...
Interview: Gregor Seberg spricht in „Cars 3 - Evolution“ ein Auto
„Man muss kein Autonarr sein, um diesen Film zu mögen“
Der Wiener „Soko Donau“-Star Gregor Seberg trägt in seinem neuen Film die Startnummer 42. In „Cars 3 – Evolution“, dem neuen Animations-Hit aus dem Disney-Pixar-Studio, spricht er ein Rennauto. Und im FilmClicks-Interview spricht er darüber, wie viel Spaß ihm der Ausflug ins Synchronstudio machte. Mehr...
Literatur: „Wir töten Stella“
Kunstvolle Kälte
Kritik. Martina Gedeck beeindruckt in der Verfilmung von Marlen Haushofers Novelle „Wir töten Stella“: Ein kunstvoller, doch unterkühlter Film. Mehr...
News & Aktuelles
Todesfall
Jean Rochefort tot
Der französische Filmstar Jean Rochefort („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“, „Der Mann der Friseuse“) ist am 9. Oktober in Paris im Alter von 87 Jahren gestorben. Er drehte in seiner Laufbahn 150 Filme. Mehr...
Affäre
Weinstein gefeuert
Der US-Produzent Harvey Weinstein wurde von seiner Firma, der Weinstein Company, gefeuert. Grund: Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen den Filmmogul („Shakespeare In Love", „The King's Speech“). Mehr...
Zur Viennale (17. 10. - 2. 11.) gibt es wieder neue Taschen
Gewinnen Sie die kultige Viennale-Tasche!