Berlinale 2019
Großes Finale der Berlinale 2019: Der Goldene Bär für den besten Film geht dieses Jahr an den israelischen Regisseur Nadav Lapid (Bild), dessen verrätseltes Drama „Synonymes“ die Jury um Juliette Binoche begeisterte. FilmClicks präsentiert alle Gewinner!
Alita: Battle Angel
Kritik. Christoph Waltz haucht als freundlicher Arzt dem großäugigen Cyborg-Mädchen Alita (Rosa Salazar, Bild) neues Leben ein - und dann geht die Post ab: „Alita: Battle Angel“ ist ein Action-Abenteuer von Robert Rodriguez mit einer Story von James Cameron. Die Optik beeindruckt von der ersten bis zur letzten Minute. Die Story allerdings nicht.
Berlinale 2019
Megastar Christian Bale nahm am 11. Februar ein kräftiges Applaus-Bad auf dem roten Teppich der Berlinale. In der Komödie „Vice“ spielt er den unpopulären US-Vizepräsidenten Dick Cheney, den er einmal sagen lässt: „Wer geliebt werden will, sollte Schauspieler werden“. Was Christian Bale ja nun auch tat (Bild: Katharina Sartena).
Berlinale 2019
Ein Frauen-Quartett vertritt Österreich im Wettbewerb um den Goldenen Bären: Regisseurin Marie Kreutzer (3. v. l.) schritt am 9. Februar mit den Darstellerinnen Mavie Hörbiger, Pia Hierzegger und Valerie Pachner (v. l.) über den roten Teppich zur Premiere von „Der Boden unter den Füßen“ im Berlinale-Palast. Das Publikum spendete großen Beifall. (Bild: Katharina Sartena).
Drachenzähmen leicht gemacht 3
Kritik. Der Wikinger Hicks und sein Nachtschatten-Drache Ohnezahn bitten ihre Fans zum letzten Mal ins Kino: Die „Drachenzähmen leicht gemacht“-Trilogie endet jetzt mit dem neuen Film „Die geheime Welt“. Wie von der Serie gewohnt, gibt’s viel Action, Abenteuer und große Gefühle, verbunden mit großartigen Animationen.
The Mule
Kritik. Clint Eastwood präsentiert sich in seinem neuen Film „The Mule“ in Bestform. Der 88-Jährige ist Hauptdarsteller und Regisseur des Thriller-Dramas, in dem er einen Mann spielt, der auf seine alten Tage noch zum Drogenkurier für die Kartelle wird. Bradley Cooper heftet sich als Ermittler an seine Spur.
Berlinale 2019: „Der Goldene Handschuh“
Regie-Star Fatih Akin schockt das Festival mit einer Horror-Groteske
Deutschlands Regie-Star Fatih Akin und sein Hauptdarsteller Jonas Dassler (Bild) besetzen mit „Der Goldene Handschuh“ die Schmuddelecke der Berlinale 2019. Der hässliche und grausame Horrorschocker schildert die wahre Geschichte des Hamburger Frauenmörders Fritz Honka. Mehr...
Lustspiel aus österreichischer Produktion: „Love Machine“
Barbara Schöneberger verführt Thomas Stipsits
Barbara Schöneberger ist der Grund, warum Thomas Stipsits in der Komödie „Love Machine“ eine Kino-Karriere als Callboy beginnt. In ihrer Rolle verführt sie Stipsits alias Georgy und steckt ihm nach dem Sex ein paar Scheine zu. Was in ihm die Idee zur neuen Karriere entstehen lässt. Kritik & Interview mit Regisseur Andreas Schmied! Mehr...
Thriller-Komödie: „Sweethearts“
Karoline Herfurth in Topform
Kritik. Karoline Herfurth (Bild) überzeugt in der gelungenen Thriller-Komödie „Sweethearts“ in einer Hauptrolle und als Regisseurin. Mehr...
Eindrucksvoll: „Joy“
Starkes Drama aus Österreich
Kritik. Das Prostitutions- und Migrations-Drama „Joy“ mit Joy Alphonsus (Bild) ist einer der besten österreichischen Filme des Jahres. Mehr...
Literatur- und Ehe-Drama: „Die Frau des Nobelpreisträgers“
Golden-Globe-Gewinn und Oscar-Nominierung: Glanzrolle für Glenn Close
Kritik. Da lächelt sie noch: Glenn Close freut sich in „Die Frau des Nobelpreisträgers“ darüber, dass ihr Film-Gemahl (Jonathan Pryce) die höchste Literatur-Auszeichnung der Welt bekommt. Allerdings versinken die beiden bald im Streit. Denn der Glanz des Nobelpreises überstrahlt nur kurz ein dunkles Geheimnis. Mehr...
Rasantes Animations-Abenteuer: „The Lego Movie 2“
Comic-Superhelden im Kinderzimmer
Kritik. Comic-Superhelden im Spielzeugland: „The Lego Movie 2“ erfreut seine Fans mit einem grellen Bilderbogen, mit Action sowie vielen Film- und Popkultur-Zitaten. Wer keine Nahbeziehung zum Kosmos der Comics hat, wird allerdings feststellen, dass viele Anspielungen ohne Vorkenntnisse kaum zu entschlüsseln sind. Mehr...
Interview: Felix Van Groeningen
Im Kreis von Brad Pitt
Der belgische Regisseur Felix van Groeningen über sein Drama „Beautiful Boy“, das er mit Steve Carell für Brad Pitts Filmfirma Plan B drehte. Mehr...
News & Aktuelles
Todesfall
Bruno Ganz gestorben
Der Schweizer Bruno Ganz, international einer der bedeutendsten Schauspieler der letzten Jahrzehnte, ist am 16. Februar in Zürich im Alter von 77 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Mehr...
Diagonale 2019
Preis für Minichmayr
Film- und Bühnen-Star Birgit Minichmayr erhält am 19. März bei der Eröffnung der Grazer Diagonale, des Festivals des österreichischen Films, den Großen Diagonale-Schauspielpreis 2019. Mehr...
Terra Mater
Preis in Sundance
„Sea of Shadows“, eine Umwelt-Doku der Wiener Terra Mater Factual Studios (Regie: Richard Ladkani), gewann beim Sundance Festival den Publikumspreis in der Kategorie World Documentary Competition.. Mehr...
Let's CEE
Festival 2019 abgesagt
Das Wiener Filmfestival Let's CEE, das Filme aus Zentral- und Osteuropa in den Fokus stellt, findet dieses Jahr nicht statt. Die siebte Ausgabe des Festivals, die vom 1. - 12. Mai ablaufen sollte, wurde aus Budgetgründen abgesagt. Mehr...