Fahrenheit 11/9
Kritik. Michael Moore sagte 2016 den Wahlsieg Donald Trumps voraus - und hätte sich mit seiner Prognose wohl gern geirrt. In „Fahrenheit 11/9“ widmet sich Moore jetzt mit viel dunklem Humor der Frage, wie es Trump schaffen konnte, die US-Präsidentschafts-Wahl zu gewinnen. Und er sucht nach Alternativen zum Trump-System. Sehenswert!
Samuel L. Jackson
Kritik. Samuel L. Jackson schlüpft im Mystery-Thriller „Glass“ von M. Night Shyamalan noch einmal in eine seiner bedrohlichsten Rollen. Er spielt wieder den aus „Unbreakable“ bekannten Attentäter Elijah Price, der zwar im Rollstuhl sitzt, doch stets einen finsteren Plan in der Tasche hat.
Jennifer Lopez
Kritik. Jennifer Lopez ist die „Manhattan Queen“: In der pfiffigen Komödie aus der New Yorker Arbeitswelt spielt die Diva eine Supermarkt-Mitarbeiterin, die auf wundersame Weise die Karrieresprossen in die Chefetage eines Kosmetik-Konzerns erklimmt.
Robin Hood
Kritik. Das ging aber schnell: Mit der neuen Verfilmung von „Robin Hood“ hat das neue Kinojahr seinen ersten krachenden Flop. Taron Egerton (Bild) ist als Robin eine Fehlbesetzung und kämpft sich ohne Leidenschaft durch eine schwache Story, die blutig und zugleich blutleer ist.
Ben Is Back
Kritik. Julia Roberts hat in „Ben Is Back“ einen drogenabhängigen Teenager (Lucas Hedges) zum Sohn. In dem virtuos gespielten, aber beinharten Drama setzt sie in einer albtraumhaften Weihnachtsnacht alles daran, ihren Sprössling zu retten.
Golden Globes
Die 76. Golden Globes Gala rockte: Die Queen-Biografie „Bohemian Rhapsody“ wurde zum besten Drama, Freddie-Mercury-Darsteller Rami Malek (Bild) zum besten Schauspieler gewählt. Auch bei den Komödien gewann eine Musiker-Biografie: Der potenzielle Oscar-Favorit „Green Book“. FilmClicks präsentiert alle Gewinner und Nominierten in den Film-Kategorien!
Mark Wahlberg & Rose Byrne adoptieren: „Plötzlich Familie“
Von der Zweisamkeit zur Großfamilie
Kritik. Ein sehr heiterer Film über ein ernstes Thema: Mark Wahlberg und Rose Byrne spielen in der Komödie „Plötzlich Familie“ ein Ehepaar, das drei Geschwister adoptiert. Der Film ist zwar nach Hollywood-Art konventionell gestrickt, macht aber eine Menge Spaß - und bietet Stoff zum Nachdenken. Mehr...
FilmClicks-Interview mit Mystery-Regisseur M. Night Shyamalan
„Ich würde nie einen Film allein wegen des Geldes machen“
Regie-Star M. Night Shyamalan (Bild), der mit „The Sixth Sense“ einen Kultfilm schuf, hat mit „Glass“ (Kinostart: 17. Jänner) nun eine Mystery-Trilogie abgeschlossen, die schon 2000 mit „Unbreakable“ begann. FilmClicks-Autorin Astrid Hofer traf Shyamalan in London anlässlich der „Glass“-Premiere zum Interview. Mehr...
Interview: Nadine Labaki
Einer der besten Filme des Jahres
Die libanesische Regisseurin Nadine Labaki drehte mit dem Straßenkinder-Drama „Capernaum“ einen der besten Filme des Jahres. Interview & Filmkritik. Mehr...
Wim Wenders in Wien
Retrospektive & Fotoschau
Wim Wenders kam am 10. Jänner nach Wien: Im Metro Kinokulturhaus wurden eine große Retrospektive seiner Filme und eine Fotoausstellung eröffnet. Mehr...
Historien-Drama: „Maria Stuart, Königin von Schottland“
Zwei tolle Darstellerinnen in einer zähen Geschichte
Kritik. Zwei Hollywood-Diven aus Irland (Saoirse Ronan, re.) und Australien (Margot Robbie) kämpfen im Kino um den englischen Königsthron. „Maria Stuart, Königin von Schottland“ lebt von seinen exzellenten Hauptdarstellerinnen, leidet aber unter einem zähen Drehbuch, das seine Geschichte mit endlosen Dialogen erzählt. Mehr...
Winterliche Komödie mit Heiner Lauterbach: „Kalte Füsse“
Ein Einbrecher und ein wehrhafter Rentner im Rollstuhl
Kritik. Heiner Lauterbach spielt in der deutsch-österreichischen Komödie „Kalte Füße“ einen wehrhaften Rentner im Rollstuhl, der in einer eingeschneiten Villa mit einem falschen Pfleger zurechtkommen muss. Der Pfleger ist eigentlich ein Einbrecher. Und er verschaut sich in des Rentners Enkelin: Eine angehende Polizistin... Mehr...
Transgender-Drama: „Girl“
Leben im falschen Körper
Kritik. „Girl“ (mit Victor Polster, Bld) ist ein bewegendes Transgender-Drama über ein Mädchen, das im Körper eines Jungen geboren wurde. Mehr...
News & Aktuelles
Filmarchiv Austria
Neuer Besucherrekord
Das Filmarchiv Austria feiert einen Besucherrekord. Die Filmvorstellungen und die Ausstellungen des Filmarchivs wurden 2018 von insgesamt 57.205 Menschen gesehen. 2017 kamen 52.808 Interessenten. Mehr...
Beethoven-Jahr
Waltz: „Fidelio“-Regie
Wien: Der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz wird im Beethoven-Jahr 2020 im Theater an der Wien Ludwig van Beethovens Oper „Fidelio“ inszenieren. Die Premiere ist für den 16. März 2020 angesetzt Mehr...